Ich möchte einfach mal sagen, dass ich die Erlebnisse im Kurs Improtheater und Selbsterfahrung sehr beeindruckend fand, und mindestens genauso viel über den kreativen Prozess gelernt habe wie in meinem ganzen Studium: Dass alles schon da ist, und dass es hervorkommt, wenn man mit seinem Willen und seinem Kopf zur Seite tritt und es einfach hervorkommen lässt, wenn man nämlich gar nichts tut, außer den richtigen Sender einzustellen und dann zuzuhören. Dass man gerade dann wahrhaftig ist, wenn man nichts hinzufügt. Und dass innen eine so große Quelle an Geschichten schlummert, dass man die Angst sausen lassen kann, sie könnte versiegen, wenn man sich nicht anstrengt. Dass man mit Anstrengung eher einen Deckel auf die Quelle setzt. Das habe ich auch hier und da schon gelesen, aber erst wenn man es erfährt, weiß man, was gemeint ist. Mir hat es jedenfalls viel Vertrauen eingeflößt, was meine Arbeit angeht (ich schreibe und zeichne), und dafür bin ich sehr dankbar! Vor allem, weil ich so einen Spaß dabei hatte!

 

 

 

Vielen Dank

 

 

 

Marei Schweitzer

 

Autorin und Zeichnerin